Alarm im Darm- so wirst du gesund!

Was du über deinen Darm wissen solltest und wieso dir basische Ernährung hilft

 

Eine der Gründe wieso Menschen Probleme mit dem Darm haben, sind fehlende Basen im Darm. Dies kann durch den Stuhl bestätigt werden indem Übersäuerungen vorliegen. Das heißt unser Darm braucht immer wieder basische Lebensmittel und Behandlungen, ganz besonders in Zeiten einer Darmreinigung bzw. Darmbehandlung.

 

Möchte man die Gesundheit des Darms verbessern, kann man sich auch über eine Nahrungsumstellung erkunden. Das Zauberwort heißt hier: basische Ernährung und entgiften. Fälschlicherweise glauben Menschen oft, dass wenn sie jeden morgen abführen, sie deswegen eine gesunde Verdauung haben. Tatsächlich sagt dies aber nichts konkretes über den Darm aus.

 

Zu beachten ist auch, dass Enzyme bei Darmproblemen verloren gehen. Der Heilpraktiker und Experte Jean-Claude Alix im Buch rät hier zur Gabe von Mineraltabletten oder Schüssler Salze von denen der Körper sich nach dem Verlust einfach nehmen soll was er braucht. Denn nur der Ersatz der verlorenen Flüssigkeit reicht hierbei nicht aus.

Innereien, Kennzeichnung, Medizinische, Darm, Leber

 

Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsunternehmens Forsa im Auftrag der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände von 2015, leide jeder 7 von 10 Deutschen (also 69%) an Magen-Darm-Beschwerden. Die Zunahme von Krankheiten wie Krebs, Immunschwäche, Koronare Herzkrankheiten, Neurodermitis, Allergien uvm. bestätigen dies.

 

Auch Kauen hilft bei Verdauungsproblemen

 

Kauen spielt um gegen Darmprobleme vorzugehen eine ebenso wichtige Rolle wie die basische Ernährung. Wieso? Durch das Kauen wird unsere Nahrung durch Speichel und deren Enzyme aber auch durch unsere Zähne besser zerlegt. So kann der Körper für den Darm Vorarbeit leisten und Verdauungsprobleme (Sodbrennen, Blähungen, Verstopfung und viele weitere Darmprobleme) vermeiden.

Zudem können mehrere Mengen an unzerkauten und unverdauten Nahrungsresten im Dickdarm, zu Fäulnis und Gärung führen. Das ist auch der Grund warum die häufigste Form von Krebs im Enddarm entsteht.

 

Doch konzentrieren wir uns auf die positiven Fakten:

 

Hat der Mensch eine intakte Darmflora, also einen gesunden Darm dann besteht dieser aus mehr als 400 verschiedenen Bakterienstämmen. Bakterien spielen um Darmkrankheiten zu vermeiden, eine wichtige Rolle. Wusstest du das wir zehn mal mehr Darmbakterien haben als eigene Körperzellen?

 

Und um nochmal die Wichtigkeit des Fastens hinzudeuten:

der ph-Wert spielt ebenfalls eine sehr wichtige Rolle für einen gesunden Darm. Diesen kannst du durch basische Ernährung erreichen. Denn Bakterien können nur überleben wenn sie ein basisches Umfeld haben. Pilze, die für Darmprobleme oder Krankheiten verantwortlich sind, brauchen jedoch ein saures Milieu. Ernähren sich Menschen also ungesund und nicht basenreich, ist das Gleichgewicht zwischen guten und schlechten Bakterien gestört. Auch die unverdaute Nahrung spielt hier wieder eine Rolle, da Bakterien Unverdautes durch Gärung verwerten und somit saure Stoffe die im Darm giftig sind produzieren. Ist er mit zu vielen Giften belagert und überfordert, lässt er sie in alle Bereiche unseres Körpers ab. Dies erklärt zum Beispiel wieso Menschen mit Rheuma u.a. besonders auf ihre Ernährung achten müssen.

 

Also was lernen wir daraus?

Ein basisches Milleu und säurearme Ernährung ist für einen gesunden Darm sehr wichtig. Wusstest du auch, dass 80% deines Immunsystems mit dem Darm im direkten Zusammenspiel steht? Daraus lässt sich schließen, dass Menschen die ein schlechtes Immunsystem haben auch einen Blick auf ihren Darm werfen sollten.

 

Möchte man ohne Darmprobleme leben oder seinen Darm heilen, dann ist eine ausgiebige Fürsorge und Neuaufbau notwendig

 

Dies kann Monate bis Jahre dauern. Achte also darauf, deinen Darm von da an mit den richtigen Basen, Elektrolyten und Präparate die gesunde Bakterien enthalten zu versorgen. Ein tolles Produkt findest du hier. Robert Franz der sehr gute Produkte hat und schon vielen Menschen bei gesundheitlichen Problemen mit natürlichen und hochwertigen Mitteln geholfen hat, hat hier noch eine Gabe zusätzlicher Nahrungsergänzungsmitteln empfohlen. Eine Darmreinigung kann ebenfalls sehr förderlich sein. Mehr findest du unter unserem Blogbeitrag: Darmreinigung bei der basischen Ernährung.

 

Alles Gute!