Early Bird Basentee

inkl. MwSt., versandkostenfrei

Basische Lebensmittel wie der Early Bird Detox Tee, versorgen uns Menschen mit leicht aufnehmbaren Nähr- und Vitalstoffen sowie Mineralstoffen, welche der Körper für sein gesundes Gleichgewicht benötigt.

Durch das regelmäßige Trinken skinnyCtea´s neutralisierst Du Gifte und leitest Schlacken aus deinen Körper aus. Somit befreist du Dich von Stoffwechselrückstände wie Fettdepots oder Einlagerungen, welche beispielsweise als Cellulite sichtbar sind.

Die regelmäßige Ausleitung überschüssiger Säuren sowie eine ausgeglichene Ernährung belohnt dich mit einem attraktiven Erscheinungsbild, auf körperlicher und seelischer Ebene.


Beginne die zweiteilige Abnehmkuhr mit dem skinnyC Early Bird Morgentee und dem skinnyC Nighty Cleanse Nachttee. 

Jede einzelne Zutat nimmt eine spezielle Funktion in der Zusammensetzung ein. 

Der Early Brid Tee überzeugt durch das pushende Matein, während der Nighty Cleanse Tee dich mit dem Kamille zur Ruhe kommen lässt und somit für einen optimalen Schlaf sorgt. Alle Zutaten sind sorgfältig ausgewählt und von höchster Qualität. 

 

Zutaten:

Pfefferminzblätter, Lemongras, Mate, Brennesselblätter, Grüner Hafer, Gojibeeren Schachtelhalmkraut,  Löwenzahnwurzel m. Kraut, Sennesblätter

     

     

    Die Zubereitung: 

    • Gebe einen Teelöffel (ca. 1-2 Gramm) des Early Bird Detox Tees in deinen Infuser.
    • Gieße 200 ml kochendes Wasser in deine Tasse.
    • Lasse den Tee für mindestens 5 Minuten ziehen & genieße ihn morgendlich vor deinem Frühstück.
    • Tipp: Für noch mehr Frische, füge etwas Zitrone hinzu.

     

    Nährwerte Ø/100 ml Fertiggetränk*
    Energie 8 kJ / 2 kcal
    Fett < 0,5 g
    davon gesättigte Fettsäuren < 0,1 g
    Kohlenhydrate < 0,5 g
    davon Zucker < 0,5 g
    Eiweiß < 0,5 g
    Salz < 0,01 g

    * bei Aufguss von 1-2 g Tee mit 100 ml kochendem Wasser und einer Ziehzeit von 5 Minuten

    Was du außerdem zum Early Bird Basentee wissen solltest: 

    Viele Menschen unterliegen der Annahme, dass lediglich überschüssige Kalorien in Form von Kohlenhydraten und Fett dick machen. Das ist zwar vom Prinzip her richtig. Aber es ist nur die halbe Wahrheit. Denn auch ein übersäuerter Organismus ist in Gefahr, nach und nach an Gewicht zuzunehmen. Die moderne Ernährungsweise sorgt für einen immer höheren Säurestau im Organismus. Daher ist auch die zunehmende Zahl übergewichtiger Menschen eine natürliche Folge. Wir essen heutzutage zu wenig frisches Obst und Gemüse. Dafür werden immer mehr Weißmehlprodukte, immer mehr zuckerhaltige Produkte und immer häufiger Fertigprodukte mit industriellen Fetten und säurebildenden Füllstoffen verzehrt. Dem Organismus mangelt es auf Dauer an Vitalstoffen, insbesondere an Mineralstoffen. Er übersäuert und ist in der Folge nicht mehr in der Lage, das übersäuerte Gewebe zu entgiften. Schlacken und Spaltstoffe aus der Verdauung sammeln sich im Gewebe an. Eine dadurch ausgelöste Gewichtszunahme ist dann unvermeidlich.

    Die einfache Lösung: ein basisches Gleichgewicht

    Jahrelang wurden die Themen chronische Übersäuerung und Gewichtzunahme nicht miteinander in Verbindung gebracht. Mediziner und Ernährungswissenschaftler erkannten aber, dass eine chronische Übersäuerung Pilzbefall, Hauterkrankungen und organische Krankheiten begünstigt. Lebensmittel sind eben nicht nur mehr oder minder leckere Nährstofflieferanten. Ihre Inhaltsstoffe spielen auch in zahllosen biochemischen Prozessen im Organismus eine wichtige Rolle. Ohne die Zufuhr von nährstoffhaltigen Lebensmitteln würden sämtliche Prozesse im Organismus zum Erliegen kommen. Durch eine ungute Auswahl von Nahrungsmitteln werden viele Prozesse gestört. Der Organismus muss notgedrungen hilfreiche Programme entwickeln, um gegenzusteuern. Auch das Anlegen von Fettpolstern und Wassereinlagerungen ist eine Folge solcher Notprogramme. Es wäre ein Leichtes, die Ernährung basisch auszurichten, um den übersäuerten Organismus wieder in die innere Balance zu bringen. Zugleich würde sich das angesammelte Übergewicht nach und nach verabschieden.

    Mit basischem Tee abnehmen - geht das überhaupt?

    Basentee alleine kann natürlich keine Gewichtskorrektur bewerkstelligen. Dazu bedarf es auch einer Änderung des Essverhaltens. Doch wenn die Ernährung basisch ausgerichtet wird, kann basischer Deatox Tee den Organismus dabei unterstützen, die überflüssigen Säuren auszuleiten. Der Körper kann dann die überflüssigen Wassereinlagerungen und Fettpolster loslassen. Das geschieht natürlich nicht von heute auf morgen. Darum geht unser SkinnyC Detox Tee "Early Bird" auch von einer Kur-Dauer von 28 Tagen aus. Basische Lebensmittel und basischer Kräutertee sind gleichermaßen nährstoffreich. Sie enthalten Nähr- und Vitalstoffe plus natürliche Mineralstoffe. Diese liegen in leicht verfügbarer Form vor. Das Trinken eines basischen Deatox Tees sorgt dafür, dass Nahrungstoxine und stoffwechselbedingte Spaltprodukte ausgeleitet werden können. Oft wird diesbezüglich von "Schlacken" im Gewebe gesprochen. Tatsächlich ist das Gewebe lediglich chronisch übersäuert. Doch das hat fatale Folgen. Denn die Stoffwechselrückstände werden als Fettdepots und Wassereinlagerungen sichtbar - zum Beispiel in Form von Cellulite, Ödemen oder einem Bauch. Zudem beeinflusst chronisch übersäuertes Gewebe auch unsere Stimmungslage. Depressionen und Gereiztheit nehmen zu. Es macht also Sinn, eine Kur mit basischem Entgiftungstee anzudenken. Unser Konzept basiert auf dem Trinken von SkinnyC "Early Bird" Morgentee und der abendlichen Zufuhr von SkinnyC "Nighty Cleanse" Nachttee. Die Zutaten unserer Deatox Tees sind so zusammengestellt, dass sie anregen oder den Schlaf fördern. Zugleich wird das Körpergewicht durch die begleitende Ernährungsumstellung reguliert. Wer zur Regulierung des Säurestaus einen Säure Basen Haushalt Tee trinkt, hat offensichtlich Wesentliches verstanden.

    Was steckt in einem Abnehmtee?

    Basische Tees, die dem Gewichtsverlust dienen sollen, sollten grundsätzlich nur nützliche Kräuter enthalten. Diese sollen den Organismus entwässern. Sie sollen den Stoffwechsel regulieren, Spaltprodukte aus der Verdauung ausleiten und Nährstoffe zuführen. Zusatzstoffe wie Aromen, Farbstoffe oder gar Süßungsmittel sind tabu. Im Falle des SkinnyC "Early Bird" Morgentees sind die enthaltenen Kräuter wie folgt gelistet:
    • Pfefferminzblätter
    • Matetee
    • Lemongras
    • Brennnessel-Blätter
    • Grüner Hafer
    • Schachtelhalmkraut
    • Gojibeeren
    • Löwenzahnwurzel
    • Löwenzahnblätter
    • und Sennesblätter.
    Die meisten der genannten Kräuter sind für ihre natürlichen Aromen und Flavonoide bekannt. Die im SkinnyC "Early Bird" vorliegenden Kräuter sind geschmacklich so gut aufeinander abgestimmt, dass überlagernde Aromastoffe unnötig sind. Vor allem aber haben alle Bestandteile in unserem Deatox Tee eine Funktion. Ein Abnehmtee muss potenziell entwässern. Er muss den Stoffwechsel anregen, basische Nährstoffe zuführen und die innere Balance wieder herstellen. Es geht um einen sinnvollen Ausgleich im Säure Basen Haushalt. Ohne diesen ist ein Abnehmen von Übergewicht nicht machbar. Da das Trinken von basischem Abnehmtee alleine diesen Ausgleich nicht herbeiführen kann, ist eine begleitende Ernährungsumstellung auf vorwiegend basische Kost unerlässlich.

    Wie oft trinkt man Abnehmtee?

    Entwässernde Tees mit basischen Zutaten sollten nicht zu häufig, aber unbedingt regelmäßig getrunken werden. Sinnvollerweise muss der Verlust an Gewebeflüssigkeit durch entwässernde Tee-Bestandteile mit Trinkwasser ausgeglichen werden. Morgens ein oder zwei Tassen Early Bird Morgentee und gegebenenfalls vormittags eine dritte Tasse genügen in der Regel. Eine ausreichende Menge Mineralwasser oder gefiltertes Leitungswasser sollten zusätzlich bereitstehen. Viel wichtiger ist die vorgenommene Ernährungsumstellung. Der übersäuerte Organismus benötigt zum Abbau von Übergewicht basische Kost. Diese stammt aus frisch zubereiteten Obst- und Gemüsesorten, frischen Kräutern, selbst gezogenen Sprossen und Nüssen sowie gesunden Speiseölen aus Kaltpressung. Diese werden ergänzt durch geringe Mengen (übersäuernde) Milchprodukte, kleine Mengen Fisch, Fleisch und Eier, Hülsenfrüchte und Getreideprodukte aus Vollkornmehl. Wenn die Basen im täglichen Essen überwiegen, reguliert sich der Säure Basen Haushalt von ganz alleine. Ein wirkungsvoll unterstützender Tee zum Abnehmen ist im Grunde immer ein Säure Basen Haushalt Tee.

    Wie kann ich mit einem Basentee abnehmen?

    Kurz gesagt, machen tägliche Säureüberschüsse den Körper nach und nach dick. Entscheidend ist der pH-Wert in Blut und Gewebe. Dieser wirkt sich unter anderem auf die Sauerstoffaufnahme, den Gasaustausch und die Figur aus. Doch bevor ein akuter Säurestau passiert, hat der Organismus trickreiche Gegenmittel in Stellung gebracht. Er bemüht sich ständig, trotz eines Mangels an Vitalstoffen und eines Überflusses an nicht brauchbaren Stoffen einen ausgeglichenen Säure Basen Haushalt zu etablierten. Dieser ist ebenso wichtig wie eine stabile Körpertemperatur. Irgendwann gelangen die körpereigenen Strategien gegen den Säurestau aber an ihr Ende. Der Organismus übersäuert zunehmend, weil die Zufuhr wertloser Nahrung anhält. Chronisch übersäuertes Gewebe verursacht einen chronischen Mineralstoffmangel. Der Grund dafür liegt in dem Umstand, dass Säuren mit Mineralstoffen ausgeglichen werden können. Die Mineralstoffe fehlen nun aber anderswo. Werden weiterhin nicht genügend Mineralstoffe zugeführt, muss der Körper diese aus Knochen, Zähnen oder Haarwurzeln entnehmen. Das wiederum begünstigt Karies, Osteoporose, Haarausfall oder Arteriosklerose. Zudem kommt es durch die Übersäuerung zu Übergewicht. Der Organismus versucht, innere Organe durch Fettpolster vor Säureschäden zu schützen. Der basische Tee zum Abnehmen signalisiert ihm, dass das Problem erkannt wurde. Die Ernährungsumstellung ermöglicht es dem gestressten Körper, den Säureüberschuss auszugleichen. Er kann daraufhin das lebensnotwendige Gleichgewicht zwischen Säuren und Basen wieder herstellen.

    Warum ist der Säure Basen Haushalt beim Abnehmen wichtig?

    Zwei Dinge sind es, die der Körper auf den beiden Spitzenplätzen seiner geheimen Prioritätenliste führt: die ausreichend hohe Sauerstoffaufnahme und das Gleichgewicht zwischen Säuren und Basen. Leider hat unser Organismus heutzutage nicht mehr allzu viel mitzureden, wenn es um seine Bedürfnisse geht. Es gibt zu viele verführerische Nahrungsmittel, die satt machen und gut schmecken. An Vitalstoffen fehlt es industriell hergestellter Nahrung jedoch. Dafür bietet diese unzählige übersäuernde und nutzlose Zutaten, die keinerlei Funktion für die Gesundheit haben. Die innere Balance zwischen Säuren und Basen ist für den Organismus jedoch überlebensnotwendig. Für die Gewichtsabnahme ist ein ausgeglichenes Säure Basen Verhältnis ebenso unerlässlich. Stimmt die Balance, dann kann der Organismus alle Notpolster und Wassereinlagerungen aufgeben. Entgiftungstee zu trinken, ist also sehr sinnvoll. Tee zum Abnehmen wie der SkinnyC "Early Bird" Morgentee sollte eher als Stimulans und als Ergänzung zur Ernährungsumstellung verstanden werden, nicht etwa als Wundermittel. Nur mit dem Trinken von basischem Tee kann der angestrebte Gewichtsverlust nicht erzielt werden.

    Wie kann ein Basen-Kräutertee beim Entgiften helfen?

    Ein basischer Tee zum Abnehmen leitet Gewebswasser und darin eingelagerte Toxine und Spaltprodukte aus. Daher spricht man auch von einem Entgiftungstee. Die ausgewogenen Zutaten in einem Entgiftungstee müssen also bestimmte Funktionen erfüllen. Pfefferminz-Blätter mindern den Appetit. Erwiesen ist außerdem, dass Pfefferminzblätter die Produktion der Hormone beeinflusst, die das Sättigungssignal aussenden. Lemongras hat eine immunstärkende Wirkung. Es verhilft dem gestressten Organismus zur schnelleren Regeneration. Außerdem strafft Lemongras das Gewebe. Grüner Hafer ist ein fast vergessenes Heilkraut. Dabei sorgt Grüner Hafer für einen Ausgleich im Säuren Basen Verhältnis und unterstützt beim Abtransport von Säuren und Nahrungstoxinen Straffe Haut ist das Ergebnis. Auch die unschöne Cellulite bessert sich. Gojibeeren gelten wegen des hohen Vitamin-C-Gehalts und der enthaltenen Antioxidantien zu Recht als Superfood. Sie sorgen für den Zellschutz, denn Säuren greifen den Organismus auf der Zellebene an. Matetee enthält kein Tein, sondern Matein als belebende Substanz. Dieser Inhaltsstoff kurbelt den Stoffwechsel und die Fettverbrennung an. Außerdem ist Matetee in seiner Heimat schon lange als Appetitzügler und Anti-Aging-Mittel bekannt. Schachtelhalmkraut senkt den Blutdruck. Es sorgt für die Entgiftung und beruhigt zugleich. Bereits in der Antike wurde der Extrakt aus dem Ackerschachtelhalm entsprechend eingesetzt. Er unterstützt die Lymphdrüsen, den Stoffwechsel und den Kreislauf. Löwenzahn kann mit Blattwerk und Wurzeln die Verdauung sowie die Leber- und Gallentätigkeit anregen. Sennesblätter führen in moderatem Umfang ab.

    Warum sind die Basentees von SkinnyCTea besser als die vom Kräuterhaus St Bernhard?

    Bei der Qualität eines basischen Tees kommt es auf die sinnvolle Zusammenstellung der Bestandteile an. Hier punktet der SkinnyC "Early Bird" Morgentee damit, weder Zusatzstoffe noch Aromen oder Geschmacksverstärker zu beinhalten. Auch rein geschmacksgebende Kräuter oder Früchte ohne eine hilfreiche Funktion fehlen. Viele Käufer mit Gewichtsproblemen haben bereits nach ähnlich konzipierten Tees im Internet gesucht. Dabei werden oft die Teesorten vom Kräuterhaus St Bernhard gefunden. Hier entdecken die Interessenten einen Basen-Tee im Beutel, der aus Fenchel, Anis und Zitronengras besteht. Das ist aber zu wenig, um Gewicht abzubauen. Geschmacklich dürfte dieser Tee sehr angenehm sein, aber hilfreich für den Gewichtsverlust ist er nicht. Er leitet weder Gewebswasser aus, noch entfernt er Nahrungstoxine und Säuren. Die Zufuhr an wichtigen Mineralstoffen fehlt. Im Kräuterhaus ist ferner ein loser basischer Tee zu finden. Dieser Tee besteht aus Lemongras, Fenchel, Anis, Kümmel, Schwarzkümmel, Himbeerblättern, Maisgriffeln, Rotbuschtee und Karotte. Das klingt gesund und ist zweifellos basisch. Die Mischung ist aber wenig geeignet, um den Körper schonend zu entwässern, den Stoffwechsel anzuregen und die gestörte Mineralversorgung zu regulieren. Hier wurde mehr Gewicht auf geschmackliche Qualitäten gesetzt. Ein Gewichtsverlust ist laut Begleittext nicht damit verbunden. Er wird nämlich nicht einmal erwähnt. Im Vergleich mit dem, was der SkinnyCTea leistet, schneiden diese basischen Tees also schlechter ab. Wer sich den Abbau von Übergewicht zum Ziel genommen hat, sollte auf ausgewogene und tatsächlich nützliche Zutaten achten. Er sollte auch klar und unmissverständlich den Hinweis erhalten, dass basischer Kräutertee alleine gar nichts nützt. Ohne die Ernährungsumstellung bleibt das Signal an den Organismus zu schwach.

    Fazit

    Die Erkenntnis heutiger Tage muss lauten: Alles, was an Nahrung industriell bearbeitet, behauptetermaßen "veredelt" und hergestellt wird, ist potenziell ein Säurebildner. Auch viele Dinge, die wir ansonsten essen, sind Säurebildner - beispielsweise Kaffee, Fleisch, Fisch, alle Getreideprodukte oder Milchprodukte. Alles, was stark gezuckert ist oder aus Weißmehl besteht ist ein Säurebildner. Colagetränke sind gleich doppelt fatal, weil sie stark gezuckerte oder süßstoffhaltige Säurebildner ohne jeden Nährwert darstellen. Cola enthält zudem Phosphorsäure, die die Darmflora zerstört. Viele der bekannten Säurebildner sind zugleich Darmflora-Killer. Es kommt also darauf an, solche nutzlosen und übersäuernden Komponenten in der Nahrung bewusst in deutlich geringeren Mengen zu verzehren. Gesundheitsbewusste und übergewichtige Menschen sollten nach Möglichkeit alle „veredelten“ und stark verarbeiteten Nahrungsmittel meiden. Je mehr gesundes Obst und frisches Gemüse jemand isst, desto weniger ist er in Gefahr, an einer chronischen Übersäuerung zu leiden. Je mehr Fleisch- und Fertiggerichte, Kantinen- und Imbissessen, süße Snacks und Süßigkeiten, Milchprodukte und Weißmehlprodukte jemand zu sich nimmt, desto eher drohen ihm Übersäuerung und Übergewicht. Zudem wird der Zustand der chronischen Übersäuerung mit dem Entstehen vieler Erkrankungen in Verbindung gebracht. Diese zeigen sich aber erst zwanzig bis dreißig Jahre später. Die Rückkehr zum selbst kochen und dem Verzehr von frischem Obst und Gemüse ist also klug. Basisch ist besser. Darum ist ein Säure Basen Haushalt Tee beim Gewichtsverlust ein sinnvoller Beginn. Der SkinnyC "Early Bird" Morgentee ist nur ein Teil eines umfassenderen Abnehm-Konzepts. Er wird durch den "Nighty Cleanse" Tee ergänzt. Dieser sorgt auch nachts für eine Entgiftung, eine gesteigerte Fettverbrennung und eine dem Nachtschlaf angemessene Stoffwechselaktivität. Da ein abnehmwilliger Teetrinker nachts jedoch nicht ständig auf die Toilette gehen soll, wurden die entwässernden Komponenten hier weggelassen. Mit unserem Konzept, das für eine Dauer von 28 Tagen angelegt ist, kann der Gewichtsabbau tatsächlich befördert werden. Eine wichtige Voraussetzung für den Abbau von Übergewicht, Fettpolstern und Wassereinlagerungen ist die basische Ernährung.

    Customer Reviews

    Based on 3 reviews Write a review